Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3

Home

Guten Tag und herzlich willkommen

Haben Sie heute schon gelächelt oder gar herzhaft gelacht? Nicht ohne Grund wird gesagt, Lachen sei gesund, Lachen sei die beste Medizin. Deswegen gilt: Wenn uns etwas am Lachen hindert, sollten wir etwas dagegen tun.

Welches Bild rufen wir wach, wenn wir von einem „strahlenden“ oder von einem „gewinnenden Lächeln“ sprechen? – Unwillkürlich spielen die Augen und die Zähne in dem wachgerufenen Bild die wichtigste Rolle. Beide Bereiche hängen zusammen. Sobald wir den Mund zu einem Lächeln öffnen, entstehen um unsere Augen – je nach Alter – mehr oder weniger Lachfalten. Echtes Lachen ist spontan und ungezwungen. Wir öffnen die Lippen und erlauben den freien Blick auf unsere Zähne. Unsere Augen und Lippen verdeutlichen, dass wir wohl gestimmt und ohne Aggression sind.

Das spontane Lachen zeugt von Selbstvertrauen und Lebensfreude. Der Lachende hat nichts zu verbergen. Schöne, möglichst harmonische und ebenmäßige Zähne sind dafür unerlässlich. Wer Scheu hat, seine Zähne zu zeigen, verkrampft, wirkt unsicher und unfreundlich.

Wer lächelt, gewinnt Sympathie. Wer strahlt, kann überzeugen. Dem gewinnenden Lächeln folgt der Erfolg. Widerstände schwinden, wenn wir ein entwaffnendes Lächeln zeigen. Unser ganzes Leben gewinnt, wenn unsere Zähne so sind, dass wir uns selbst frühmorgens im Spiegel anlachen mögen.

Aus guten Gründen sehen wir also unsere Hauptaufgabe darin, Ihnen zu einem befreiten Lachen zu verhelfen. Indem wir Ihren ästhetischen Erwartungen und Hoffnungen entsprechen, kümmern wir uns ganz selbstverständlich auch um alle funktionellen und Zahn erhaltenden Faktoren. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

© 2011 Dr. med. dent. Sondra Aull | Kontakt | Impressum | webdesign by Eilinghoff+Team